Home
Wir über uns
MVB-INTERN
Vorstandschaft
Ehrenmitglieder
Aktive Kapelle
Jugend
Chronik
1924 - 1939
Neubeginn 1949
Vereinsgründung 1951
Steinlach-Wiesaz
1958 - 1974
Kontakt-Formular
Gästebuch
Links / Haftung
Sitemap


Besucherzähler

 

Auf musikalischer Spurensuche:

Die Musikkapelle Bodelshausen plante im August 1983 eine Konzertreise nach Finnland. Leider kam auf den Brief des damaligen 1. Vorsitzenden Christian Nill von finnischer Seite keinerlei Reaktion. Aus diesem Grund wurde daraufhin beschlossen von diesem Vorhaben Abstand zu nehmen.

Einer Annahme der Einladung nach Rum, einem Vorort der Hauptstadt Tirols, stand nun nichts mehr im Wege und die Planungen konnten beginnen. Dieser erste Kontakt kam über Horst Baeck zustande.

Zeitgleich standen auch die Vorbereitungen zum 60. Jubiläum des Musikvereins im darauffolgenden Jahr und die dadurch verbundenen Überlegungen zum äußeren Erscheinungsbild der Musikkapelle. Aus diesem Grund wurden Angebote von der Fa. Schmidt (Metzingen) und der Fa. Negele (Tübingen) entsprechend der Halbtracht „Wildbad“ eingeholt und einen Termin für die Vorführungen derselben im September 1983 festgesetzt. Für die Fahrt nach Tirol waren diese Planungen jedoch noch unrelevant.

Denn bereits am Freitagmorgen des 17. Junis ging die Reise mit dem Bus auch schon los. Gleich nach dem Eintreffen gab es für alle Teilnehmer eine Stadtrundfahrt in Innsbruck.

Am nächsten Tag gaben die Bodelshäuser Musiker ein Nachmittagskonzert in 1.041 m Höhe auf der Rumer Enzianhütte. Noch am selben Abend fand auch ein Festumzug in Rum statt. Am Sonntag, nach der Messe, wurde dann noch ein Frühschoppenkonzert anlässlich der Einweihung des Musikpavillons gegeben.

Dieser Ausflug gab den Überlegungen zum äußeren Erscheinungsbild der Musikkapelle Bodelshausen den letzten Ausschlag. In Tirol sammelten die aktiven Musiker so tiefgreifende Eindrücke und Erkenntnisse, mit einer ihrer Heimat, der Tradition und der Geschichte eng verbundenen Rumer-Bevölkerung und so stand der Entschluss die Heimattracht von Bodelshausen als neue „Uniform“ des Musikvereins zu übernehmen für alle fest.

Nach einer intensiven Archivrecherche, denn schließlich sollte die Tracht möglichst authentisch sein, wurden genaue Beschreibungen und ein Bild der „Bodelshäuser Tracht“, der eigentlichen „Steinlachtracht“ gefunden und entsprechend für 23 Musiker, einer Fahnenabordnung und einem Trachtenpaar kreiert. Die Kleidungsordnung wurde beschlossen: Ein schwarzer Dreispitz mit Gemeindewappen, weißes Hemd, rote Weste, blauer Janker, schwarze Kniebundhose und schnallenverzierte schwarze Haferlschuhe. Die Frauen der aktiven Kapelle wurden aus Kostengründen wie die Männer eingekleidet. Anlässlich des Frühjahrskonzerts im Mai 1984 konnte schließlich diese Tracht den Bodelshäusener vorgestellt werden.

Die Jubiläumsfeier „60 Jahre Volksmusik in Bodelshausen“ fand einen Monat später in der Turn- und Festhalle statt und wurde mit einem Tiroler-Heimatabend eröffnet, denn die Musikkameraden der Bundesmusikkapelle Rum gaben die Zusage nach Bodelshausen zu einem Gegenbesuch zu kommen und verzauberten diesen Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis. 

Zum zweiten Mal nach Rum zog es die Musikkapelle bereits im Jahre 1987. Anlass war die Erhebung der Gemeinde Rum zur Marktgemeinde. Dieses Ereignis wurde mit einem großen Fest gefeiert. Die Musiker waren zwar schon einiges gewohnt, doch die offiziellen Feierlichkeiten strapazierten sie doch mehr als erwartet. Ein vierstündiger Festakt, den es im „Stehen“ zu bewältigen galt, verlangte von jedem eine gute Konstitution. Aber der Musikverein repräsentierte sich auf das Vorbildlichste und es war wiederum ein sehr schöner und angenehmer Besuch.

In den Folgejahren kamen leider keine Besuche mehr zwischen Rum und Bodelshausen zustande. Erst 2003 kam es zu einem weiteren Besuch in Tirol und 2008 folgte das nächste Zusammentreffen. Anlass war die 180 Jahrfeier der Bundesmusikkapelle Rum und das damit verbundene Bezirksmusikfest.

 

Anlässlich dieses letzten Besuches wurde unter den Frauen der Musikkapelle Bodelshausen der Wunsch laut, auch entsprechend den Tirolerinnen, eine Frauentracht zu besitzen. Es dauerte nicht lange, und dieser Wunsch konnte schon im Folgejahr umgesetzt werden. 2009 zum 85-jährigen Jubiläum konnte die neue Frauentracht anlässlich des Frühjahrskonzertes vorgestellt werden. 

Und nun soll es am 06./07. Oktober zu den Feierlichkeiten zur 25-jährigen Markterhebung erneut nach Rum gehen.







 

 

 

Musikverein Bodelshausen e. V. | webmaster@musikverein-bodelshausen.de